Keine Störungen
Keine Störungen
Branchen

Bauwesen

Die Digitalisierung des Bauwesens birgt großes Potential.

Nehmen Sie Kontakt auf
Bouw

Möchten Sie die Baustelle virtuell begehen? Mit Virtual Reality (VR) oder Augmented Reality (AR) kann Ihr Kunde bereits einen Blick darauf werfen. Die deutsche Bauindustrie mag in vielen Bereichen führend sein, aber auf dem Gebiet der Digitalisierung gibt es noch viel zu tun. Digitale Entwicklungen wie Building Information Systems (BIM)-Software, VR/AR, Drohnen und 3D-Modellierung können den Aufholprozess beschleunigen. Machen Sie mit?

Gerade die großen Projekte in Deutschland haben an`s Tageslicht gebracht, was wirklich wichtig ist für Bauprojekte. Durch modernes Management und zielgerichtete Planung sowie Involvierung aller Subunternehmen kann vieles beschleunigt werden, BER und Stuttgart 21 hätten bestimmt davon profitiert. Diese Erkenntnis hilft Baustellen jeder Größe – auch Ihren.

Bessere Zusammenarbeit und schnellere Übergabe

Wie viel Zeit wendet Ihre Organisation für Sitzungen und Konsultationen auf? Die deutsche Bauindustrie arbeitet mit festen und oft zeitaufwendigen Prozessen. Indem Sie moderne Arbeitsweisen einrichten und digitale Innovationen einführen, erleichtern Sie die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Lieferanten. Und das führt zu schnellerer Fertigstellung und höherer Kundenzufriedenheit.

Neue Einnahmequellen und höhere Nachhaltigkeit

Sie wollen eine neue Umsatzquelle schaffen? Die Zufriedenheit Ihrer Kund:innen erhöhen? Möglich wird dies durch die Anwendung digitaler Innovationen wie „Smart Sensoring“. Damit sammeln die Bauunternehmen Daten über die Nutzung von Straßen und Gebäuden und deren Auswirkungen auf Themen wie Sicherheit und Energiemanagement. Sie können dies Ihren Kund:innen als digitales Dashboard präsentieren. Und was kann der 3D-Druck dazu beitragen? Allein durch den 3D-Druck vor Ort kann der Bausektor große Fortschritte auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit machen, indem er die CO2-Emissionen reduziert.

Digitaler Aufholprozess im Bausektor

Der Bausektor befindet sich mitten in einem umfangreichen Digitalisierungsprozess. Unternehmen digitalisieren und standardisieren ihre tägliche Arbeit und Prozesse, was die Produktivität steigert. Automatisierungslösungen minimieren und ersetzen zunehmend arbeitsintensive Verwaltungsabläufe. Auch technologische Entwicklungen und Software-Verbesserungen werden immer zugänglicher: denken Sie zum Beispiel an 3D-Druck und VR/AR. Ein Glasfasernetz ist die solide Grundlage, auf der der Sektor aufbauen kann (und weiter aufbauen wird).

Zukunftsorientierte, flexible und sichere digitale Infrastruktur

Wie können Sie Anwendungen und Daten sicher von A nach B transportieren?
Mit einer zukunftsorientierten, flexiblen und sicheren digitalen Infrastruktur. So wird verhindert, dass Daten in falsche Hände geraten, und der wachsende Bandbreitenbedarf wird gedeckt. Wurde Ihre Netzwerkverbindung unerwartet unterbrochen? Dann werden Ihre Daten automatisch über eine andere Route umgeleitet. Redundante Netzwerkverbindungen, bei denen die physikalischen Glasfasern in verschiedenen Kabeln enthalten sind, sind in der Bauindustrie eher eine Notwendigkeit als ein Luxus.

Von der Bauplanung bis zur Gebäudeverwaltung

Die Möglichkeiten werden immer umfangreicher: Mit entsprechenden Softwarelösungen können ganze Bauprojekte virtuell abgewickelt werden, umfangreiche Datenbanken ermöglichen die Modellierung von Gebäuden und verschiedenen Simulationen, verschiedenste Beteiligte des Bauprogramms werden virtuell an einen Tisch geholt, die Planung wird entsprechend gemeinsam gestaltet und auch der Bau selbst wird am virtuellen Schreibtisch koordiniert. Lagerverwaltung, Personalplanung, Subunternehmer, Lagepläne, Baupläne – alles steht rund um die Uhr zur Verfügung. Die Verbindung zu diesen Datenquellen erfolgt mittels Glasfaser – verlässlich und mit hoher Geschwindigkeit. Wenn das Gebäude errichtet wurde, kann mittels “Smart Sensoring”, aber auch mittels “Smart Metering” auf die Gebäudedaten zugegriffen werden und damit vereinfacht sich die Gebäudeverwaltung immens. Die Hausverwaltung kann alle nötigen Informationen virtuell abrufen und darauf reagieren. Zusätzlich können diese Daten in Modelle einfließen, um eine optimierte Gebäudeverwaltung zu ermöglichen. Für die Vernetzung der Liegenschaften mit einer Verwaltungszentrale eignet sich eine Glasfaserverbindung.

Apropos Bauplanung: Bauträger profitieren von schneller Geschwindigkeit

Bauträger sind immer auf der Suche nach stabilen und günstigen Verbindungen für das nächste Gewerbegebiet oder den nächsten Business Park, das nächste Bürogebäude oder für ein Konglomerat an Liegenschaften, die sie verwalten. Hier bietet es sich an, schon vorab die besten Möglichkeiten einer Glasfaseranbindung auszuloten und dabei von Beginn weg Geld zu sparen. Wenn gleich mit der Errichtung alles vorbereitet wird, spart das nachher Freigabeprozesse, Genehmigungsläufe, zusätzliche Grabarbeiten und Verhandlungen. Durch den Open Access Ansatz kann eine Grundversorgung gleich mit der Projektplanung eingeleitet werden und durch eine glasfaserschnelle Anbindung steigt auch die Attraktivität für Unternehmen, sich in Ihrem Objekt einzumieten oder dieses für sich zu nutzen. Alles ist dann bereits vorbereitet und es ist ein Leichtes, die Leitungen frei zu schalten. Wenn Sie mit der Bauplanung für ein Gewerbegebiet betraut sind, freuen wir uns darauf, Ihre Verbindungen gemeinsam zu planen.

Kontakt

Ist Konnektivität auch für Ihr Unternehmen entscheidend?

Finden Sie heraus, wie unsere Konnektivität zur Lösung Ihrer Herausforderungen beiträgt.